Hinterlasse einen Kommentar:
Liebe Spam-Fuzzis und Trolle: Kommentare werden erst nach einer persönlichen Überprüfung veröffentlicht!
Wegen dieser manuellen Überprüfung dauert es daher etwas, bis euer Text zu lesen sein wird - habt Geduld...

Kommentare beantworte ich grundsätzlich nicht per Mail!
Die Spielregeln und meine Mailadresse findet ihr in der Rubrik Kontakt!

Norbert

Name:
Kommentar:
Formular:


----------------------------------------------------

Page: technics-machines-cnc-v3-x_en.htm
Date: 2016.10.31 13:20:53 (UTC+1)
Name: Pk. D

Comment:
Well, at least your CNCs show a lot of variety...
How long did it take you to build your first CNC?

Me: Well, that was long ago. It took me a couple of weeks.

----------------------------------------------------

Page: technics-machines-cnc-v3-x_en.htm
Date: 2016.10.28 18:10:42 (UTC+1)
Name: Pk. D

Comment:
You have built so many CNCs, but my question is why you like building them so much?

Me: Because they can cut a variety of materials with such a high precision. CNCs turn sofware into new hardware and that's great!

----------------------------------------------------

Seite: technics-machines-cnc-v3-x_ge.htm
Datum: 2016.10.08 12:18:19 (UTC+1)
Name: Chris

Kommentar:
Hallo Norbert
Die Videos von Dir sind Super, hast echt was drauf!!
Ich habe eine kleine Fräsmaschine u. Drehmaschine die ich auf CNC umrüsten möchte und würde auch gern eine komplette Maschine selber bauen.
Die Mechanik herzustellen ist das kleinere Problem, arbeite als CNC Fräser, nur von Elektronik habe ich noch keine Ahnung.
Es sollen stabile präzise Maschinen zur Metallbearbeitung werden. Welche Motoren, Steuerelemente, Programme usw. wären gut und woher bekomme ich sie.
Wäre für Hilfe seh

Me: Hallo Chris,
Einmal tief fLuft holen und dir sagen, was du für deine Wunsch-Maschine benötigst, ist nicht. Du musst dich in die Materie einarbeiten und selber Wissen erarbeiten.
Entweder du folgst meinem Weg (CNC v3.2 soll in Richtung Metallbearbeitung gehen) und kannst mich zu Details meiner Projekte fragen oder du ziehst dein eignes Ding durch - ohne mich, da ich nicht auch noch die Ideen anderer Menschen verwirklichen kann. Ich hab' mit meinen bereits genug zu tun ;-)

----------------------------------------------------

Page: technics-machines-cnc-v3-x_en.htm
Date: 2016.09.20 08:57:32 (UTC+1)
Name: Pk. D

Comment:
While I would love to make a project like this, it is waaay beyond my capabilities, even if I manage to find the materials and understand the project...

Me: Your capabilities grow with each new project...




----------------------------------------------------

Page: technics-machines-cnc-v3-x_en.htm
Date: 2016.09.06 18:17:21 (UTC+1)
Name: Angus

Comment:
Hello Norbert,

I am very interested in your CNC-Machines.

The construction on Hackaday.iO (ironbars) looks amazing!
When will you publish the video to this machine?

Wish you all the best.
Angus

Me: I have dissasembled the ironbar machine to make photos during reassembling the framework. The documentation more than doubles the time needed to build a machine like that. I hope that I can start creating the video in 14 days, but time will tell...

----------------------------------------------------

Page: technics-machines-cnc-v3-x_en.htm
Date: 2016.08.29 11:45:05 (UTC+1)
Name: Pk. D

Comment:
Good job at getting into the HackadayPrize2016 finals. Best of luck and hope you get some prizes.

Me: Thanks, that would bring my projects clearly forward!




----------------------------------------------------

Seite: technics-machines-cnc-v3-x_ge.htm
Datum: 2016.08.01 15:53:35 (UTC+1)
Name: ChrisTheBeat

Kommentar:
Hallo Norbert,
Erstmals, Geniales Projekt!

Eine Frage zur Befestigung der Gewindestange an den Kugellagern:
Wie hast du es geschafft die Gewindestange(6 mm) zentrisch in der Bohrung(10 mm) der Kugellager zu platzieren?
Würden, an dieser Stelle, auch Kugellager mit 7 mm Bohrung eingesetzt werden können?

Me: Zu erstens: Danke!
In den 10mm-Bohrungen funktioniert die Zentrierung daher, weil erstens die 10mm-Bohrung in den Kugellagern angesenkt (=angeschrägt) und zweitens die M6er Muttern ebenfalls an den Kanten angeschrägt sind. Beim Anziehen der Muttern wird die Gewindestange somit automatisch zentriert.
Im Prinzip sind Kugellager mit 6mm Bohrung am passendsten (7mm Bohrung würde ich nicht verwenden). Die goßen Kugellager habe ich verwendet, da ich diese mit axialer Vorspannung eingebaut habe. An der fertigen CNC v3.x werde ich erstmal Kugellager mit 6mm Bohrung testen. Sind diese der Belastung auf Dauer gewachsen, ist alles bestens. Andernfalls werde ich auf die großen Kugellager updaten (was relativ problemlos zu bewerkstelligen ist).



----------------------------------------------------

Seite: technics-machines-cnc-v3-x_ge.htm
Datum: 2016.07.27 23:07:33 (UTC+1)
Name: DeeKay

Kommentar:
Hallo Norbert!

Ich hab noch eine Idee bezüglich der Version mit der Maus. Es macht vielleicht noch Sinn die Maus an der Rotationsachse zu positionieren, der große Durchmesser würde sich auf jeden Fall anbieten.

Me: Ob die Fehlmessungen längs der Bewegungsachse oder an der Scheibe vorgenommen werden ist nicht von Bedeutung.

----------------------------------------------------

Page: technics-machines-cnc-v3-x_en.htm
Date: 2016.07.25 08:36:09 (UTC+1)
Name: seamiki

Comment:
Good morning Mr Norbert,
Using a mouse with OM01 or OM02 sensors it is possible to get the x an y readings as a quadrature encoder.
There are 4 dedicated pins on the sensor: two for X and two for Y axis and they output five volts pulses as a quadrature encoder. I did not try yet but, If it works, it could expand working area dimensions way over the A3 A4 dimensions limited by the expensive (if not scavanged) encoder strip.
Maybe the possibility of using a mouse isnot to be dropped yet.
Regards

Me: Yes, that sensor is worth having a second look (but currently there are many other things to be done...)
Besides the sensor you need the optics to focus the surface on the chip plane and to illuminate the scene with an LED, thus knowing a manufacturer of a computer mouse with that chip would help a lot. The resolution is 400DPI, thus 0.06mm per "step".
Thanks for that hint!

----------------------------------------------------

Page: technics-machines-cnc-v3-x_en.htm
Date: 2016.07.23 20:14:51 (UTC+1)
Name: seamiki

Comment:
I read somewhere that the firmware of the manufacturer takes care of mouse features by dynamically handling sensor inputs.
Would sourcing sensor inputs directly, affect positively the mouse readings?
I just got an old, cheap ps/2 mouse:(perfect timing) now I have to find it a purpose....
Thanx for sharing your experience.

Me: You must find out what sensor type is in your mouse and search for a datasheet giving detailed information about how to access the data. As demonstrated in the chapter about computer mice, the frame rate might be an issue if you'd like to write your own "firmware" running on an Adruino or another microcontroller. No easy job...

----------------------------------------------------

Seite: technics-machines-cnc-v3-x_ge.htm
Datum: 2016.07.21 22:05:19 (UTC+1)
Name: Carsten

Kommentar:
Hallo Norbert,
wie immer freue ich mich über das, was Du machst - und wie Du es uns zeigst ...
Ich bastle (zur Zeit noch vorwiegend im Kopf) an Ort/Bewegungssensoren - optisch -
Ich würde dazu gerne entweder den adns-3080 Maussensor über SPI oder sogar die cmuCam5 pixy Kamera verwenden - Deine Worte, dass ein M-sensor nicht geeignet ist - fand ich ein bisschen demotivierend - und vielleicht stimmt sie auch nicht völlig - wenn man das Kamerabild ausließt und eine Art 2d Barcode verwendet ...VLG C

Me: Die Bildverarbeitung selber programmieren? Ambitioniertes Vorhaben! Sag "Bescheid" wenn's läuft.
Um relative Bewegung feststellen zu können (was für viele Robotik-Projekte ausreicht) sind Maussensoren durchaus brauchbar. Nur als absolute Positionierung in einem Linearantrieb sind die nicht geeignet.

----------------------------------------------------

Page: technics-machines-cnc-v3-x_en.htm
Date: 2016.07.21 05:00:08 (UTC+1)
Name: seamiki

Comment:
Good morning Mr Norbert,
Do you think teflon could be a valid substitute for the acrylic in the linear drive? In case, it could be obtained recycling chopping boards or breadboards (for bread cutting).
Just a thought cause thick acrylic in my area is rare and incredibly expensive.
Enjoyed another inspirational video and lesson.
Many thanks.

Me: Teflon is a common material for bearings, so it could work even better, making the threaded rod run more smoothly. I used acrylic plastics because that's what I have in my workshop.


----------------------------------------------------

Seite: technics-machines-cnc-v3-x_ge.htm
Datum: 2016.07.19 12:03:29 (UTC+1)
Name: Gabriel

Kommentar:
Ja, ich meinte bipolare Schrittmotoren. Diese haben sicherlich in der Winkelauflösung, z.B. bei 1,8° Schrittwinkel, eine gewisse Winkeltoleranz/pro Schritt. Ähnlich der Toleranzen, die bei deinen Eigenbausensorscheiben durch unterschiedliche Lochgrößen/-abstände innerhalb einer Scheibe auftreten. Die Frage ist, welche Auflösung sich mit bipolaren Schrittmotoren erreichen lässt?

Me: Die Auflösung hängt von dem Winkelschritt ab. Das Spiel in der Mechanik ist bei den bipolaren Schrittmotoren kein anderes als in der Version mit den Gleichstrommotoren. Mit den 32 Zähnen sind das wie bemerkt 128 Schritte pro Umdrehung, entsprechend 2.8°. Mehr Zähne an der Sensorscheibe ergeben einen geringeren Schrittwinkel - die Mechanik kann also recht einfach auf höhere oder niedrigere Winkelauflösung umgebaut werden. Bei bipolaren Schrittmotoren kann man die Ansteuerung in Halbschritten zur Halbierung des Winkelschrittes verwenden.

----------------------------------------------------

Seite: technics-machines-cnc-v3-x_ge.htm
Datum: 2016.07.19 06:09:32 (UTC+1)
Name: Gabriel

Kommentar:
Hallo Norbert,

vielen Dank für deine beiden Videos über die erreichbare Präzision der Linearantriebe. Im Vergleich wäre noch interessant, welche Genauigkeiten hier mit Schrittmotoren erreicht werden. Diese unterliegen ja ebenfalls der Maschinensteifigkeit als auch der Winkelauflösung des Schrittmotors. Hast du das zufällig ausprobiert und gemessen?

Viele Grüße
Gabriel

Me: Ich verwende Schrittmotoren in den Videos. Über die Sensorscheibe arbeiten die Gleichstrommotoren schrittweise, sind per Definition somit Schrittmotoren...
...nun gut, ich gehe davon aus, dass du bipolare Schrittmotoren meinst. Was sollen die aber anders machen?
Auf die Schnelle fällt mir nur ein, dass das Verhalten beim Überschwingen anders ausfallen wird. Den Fehler durch Überschwingen habe ich aber (noch) nicht untersucht. Ein Problem dabei ist, dass ich keine Zeitlupenkamera habe, um diese schnellen Ausschläge aufnehmen zu können.
Wer mir die Anschaffung einer Zeitlupenkamera (mit)finanzieren möchte, die auch für weitere spannende Experimente sinnvoll wäre, Hier geht's zu meiner Spenden-Seite.

----------------------------------------------------

Page: technics-machines-cnc-v3-x_en.htm
Date: 2016.07.17 06:08:11 (UTC+1)
Name: seamiki

Comment:
Good morning Mr. Norbert,
I'm pursuing linear sensors but the mechanical part of my cnc lags behind. So I couldn't verify yet a fear I have: I'm afraid that the vibration caused by the spindle running, could call the Interrupt Service Routine too often influencing badly the proper operation of the loop. Have you got a Hands on Experience with this issue?
Thank you for another great lesson.
Rgds

Me: The only way to find if your mechanics and sensor combination works, is to try it! Going behind existing frontiers means taking some risk. Usually the amplitude of vibrations should not be larger than the minimal resolution of your sensor, thus I am confident it will work. What's the resolution of your linear sensor?

----------------------------------------------------

Page: technics-machines-cnc-v3-x_en.htm
Date: 2016.04.23 at 23:16:07 (UTC+1)
Name: Andre

Comment:
"A man can only obtain knowledge with the help of those who possess it"

Aristotle said something very similar. He distinguished between 'techne' (practical knowledge informed by experience) and scientific knowledge (informed by understanding) but said that unless you have very good reason to suppose you know better, which is likely to happen very rarely, you should be guided by the practice of those who came before you.

Me: ...but always try to verify what people say that came before you - some have been wrong, as we know today ;-)